Erinnere Dich…

Beim letzten Bohmschen Dialog hatte ich zum Schluss den Einfall für folgendes Gedicht.

Ich glaube wirklich, wir sind hier auf dieser Erde, um uns immer und immer wieder einfach nur zu erinnern… gegenseitig in Freude, Wertschätzung und Wohlwollen daran zu erinnern, was wir hier wollen, wer wir sind, welche Wunder wir erleben können… an was auch immer… Dir gerade wichtig ist…

******

Erinnere Dich…

…lass es EINFACH sein.
…lass es einfach SEIN.

…leicht sein –
…Leicht.sinn –

sinn.los –
…lass los!

******

In diesem Sinne…
Eure Susanne

Dein Wortgewandt

Dein Wortgewandt

Wenn Worte an dir kleben, wie Wüstensand auf schweißfeuchter Haut
Wenn Denkstrukturen Käfige weben aus kalten Stahlseilfäden
Dich zu umgarnen versuchen in ihrem zugigen Hohlraum
Dich mit ahnungsloser Lehre beschwichtigen wollen
Dir vorgaukeln ein jedes Wort trägt Sinn und Lösung mit sich
Dann hast du dich selbst verhüllt in eine wörtliche Rüstung
In dein Wortgewandt.

Beende die Erklärungen der Welt, denn sie erklärt sich von selbst
Sobald du lauschst
Dem Gefühl, fernab von Gedanken und Geist
Sobald du spürst
Das Kribbeln auf der Haut, als Verbindung zwischen dir und der Welt
Sobald die Stille hervortritt
Sich einen Weg durch noch ungesagte Worte bahnt
Die Gewandtheit beiseite schiebt
Die Unsicherheit präsentiert
Die Verletzlichkeit bewahrt
Die Unzulänglichkeit anerkennt
Und selbstlos und nackt sich selbst er-lebt.

Merry Christmas

Merry Christmas to everyone!

 

Eigentlich ist mir so gar nicht nach Weihnachten… und ich spare mir die Geschenkorgien, die vielen Nachrichten über diverse Kanäle… Ich möchte zu jeder Zeit mit den Menschen verbunden sein, nicht nur an Weihnachten… und ich möchte aufhören, zu geben, nur weil ich glaube, damit Erwartungen zu befriedigen…

Ich gebe, wenn mein Herz dazu bereit ist.

Möge die Klarheit und Schönheit eines jeden Augenblicks Dein Herz umfangen.

 

In besinnlicher Liebe

Susanne

Der längste Weg beginnt mit dem 1. Schritt

Ein wunderschönes „Hallo!“ an alle meine Leser!

Ganz wichtig gleich zu Beginn: Ja, ich schreibe Leser – denn es gibt aus meiner Sicht vor allem Menschen und nicht die Unterscheidung zwischen Menschen und Menschinnen. Wen das massiv stört, der möge bitte darüber hinweg lesen oder sich im Rahmen der Selbstfürsorge doch lieber eine andere Website für sich finden…

Also: Hallo!

Heute habe ich den Entschluss gefasst, die ersten Zeilen auf meiner Website zu hinterlassen. Es darf beginnen und es wird sich entwickeln und ich freue mich über jeden, der Teil dieser Entwicklung sein möchte.

Häufig ist mein Kopf übervoll mit Ideen, doch dann ist es, als wollten all diese Ideen auf einmal durch eine winzig kleine Öffnung an das Licht der Welt geboren werden… und dann geschieht in mir der sogenannte Kreativitätsstau. Ich weiß gar nicht recht, womit ich beginnen soll… und dann lasse ich es lieber gleich!

Das hat jetzt ein Ende.

Ich habe beschlossen ab jetzt, meine Ideen raus zu lassen und dabei auch zu akzeptieren, dass Fehler entstehen dürfen, dass ich vielleicht mal gar nicht zufrieden bin, mit dem, was sich da aus meinem Geist in die Welt ergießt – doch woher soll ich wissen, wie es geht, lernen, was ich schreiben will, wenn ich nicht anfange es zu tun?

Darum ist dies jetzt, in diesem Moment, der 1. Schritt, mein 1. Schritt in eine für mich neue Welt.

Und genau das ist LEBEN!

…und dem gebe ich jetzt erstmal RAUM, in dem ich verarbeite, was hier gerade geschieht.

 

Wir lesen uns!

Herzlichst Susanne